Was?

Herzlich Willkommen bei RECHT LEICHT
Kanzlei für Medien, Kultur & Kreativität

Rechtliche Probleme lassen sich RECHT LEICHT lösen. Dafür sind Gründer, Selbständige und Unternehmen aus der Kreativ- und Kulturszene bei mir an der richtigen Stelle. 

Benötigen Sie einen rechtskonformen Onlineauftritt, Hilfe bei der Erstellung von Verträgen, Allgemeinen Geschäfts- oder Nutzungsbedingungen oder wollen Sie eine Marke anmelden, bin ich Ihre Ansprechpartnerin. Meine Beratung ist ganz auf Ihre individuelle Bedürfnisse ausgerichtet – professionell, unkompliziert und pragmatisch.

Schwerpunkte meiner anwaltlichen Tätigkeit liegen im außergerichtlichen Bereich, und zwar auf den Gebieten:

    • Rechtsberatung
    • Gestaltung und Prüfung von Verträgen
    • Verhandlungsführung und -begleitung
    • E-Commerce
    • Datenschutzrecht
    • Markenrecht
    • Medien- und Urheberrecht
    • Forderungsmanagement und Inkasso

Gern begleite ich Sie bei der rechtskonformen Umsetzung Ihrer Ideen und Konzepte und unterstütze Sie bei der Beantwortung jurististischer Fragestellungen.

Externe Rechtsabteilung

Besonders möchte ich auf mein Angebot der externen Rechtsabteilung hinweisen. Für Unternehmen biete ich die Möglichkeit, über eine Flatrate regelmäßig bestimmte Beratungsleistungen in Anspruch zu nehmen. Somit können Sie sich weiterhin auf Ihr Kerngeschäft fokussieren, während ich aufkommende rechtlichen Fragen schnell und unkompliziert beantworte. Sie können entscheiden, ob die gesamte rechtliche Betreuung an mich ausgelagert wird, nur einzelne Aufgaben (Vertragsprüfung und -erstellung) oder spezielle Themengebiete (E-Commerce, Arbeitsrecht). 

Schulungen & Seminare

Weiterhin konzipiere ich Schulungen und Seminare zu rechtlichen Themen aus dem Medien-, Kultur- und Kreativbereich. Hier finden Sie eine Auswahl.

Redaktionelle Beiträge

Daneben erstelle ich Beiträge zu juristischen Themen für Webseiten, Zeitschriften oder Broschüren.

Ich freue mich auf unsere Zusammenarbeit!

Wenn Sie Fragen haben oder Unterstützung benötigen, vereinbaren Sie einfach einen Termin für ein erstes Beratungsgespräch.

 

 

Wer?

B_000002_2Darf ich mich vorstellen?

Mein Name ist Jana Krzewsky. Wegen des komplizierten Namens werde ich auch gern Frau Jana genannt. Leben und arbeiten darf ich in der schönen Stadt Leipzig.

Schon immer interessierten und faszinierten mich Filme, Serien, Bücher, Musik & Popkultur im Allgemeinen. Daher stand für mich nach dem Studium fest, ausschließlich in der Medien- und Kreativszene arbeiten zu wollen.

Das habe ich nun erfolgreich über 10 Jahren getan. Jetzt reizt mich aber die Unabhängigkeit. Daher habe ich den Schritt in die Selbstständigkeit gewagt.

Mit Anfragen zu den Themenereichen Medien, Kultur & Kreativität sind Sie bei mir genau an der richtigen Stelle. Gern können Sie jederzeit Kontakt aufnehmen, was am einfachsten per Telefon, E-Mail oder Kontaktformular geht.

Und bitte keine Berührungsängste, denn fragen kostet (erstmal) nichts. Daher aktiv werden, sobald Unsicherheiten auftreten und die Sache noch nicht zu einem handfesten rechtlichen Problem geworden ist.

Neben meiner Anwaltstätigkeit bin ich auch als Dozentin tätig, unter anderem an der Universität Leipzig, Institut für Kulturwissenschaften und dem SAE-Institut.

Wo?

Besprechungen & Termine

Dass die Mandanten in die Kanzlei kommen müssen, halte ich für nicht mehr zeitgemäß. Durch Telefon, Internet und Videotelefonie gibt es vielfältige Möglichkeiten, miteinander zu kommunizieren. Daher läuft es auch bei mir etwas anders.

Selbstverständlich erfolgt meine juristische Beratung auch in einem persönlichen Gespräch. Allerdings können wir alles direkt bei Ihnen vor Ort besprechen, also sozusagen im Rahmen eines „Hausbesuches“. Das spart wertvolle Zeit und ich kann sogleich Einblick in erforderliche Dokumente und Unterlagen nehmen.

Ist die Sache eilig oder wollen Sie nicht erst auf einen Termin warten, kann das Gespräch auch per Telefon oder Video stattfinden. Falls erforderlich, schildern Sie mir über das Kontaktformular oder E-Mail vorab ihr Problem und teilen mir die gewünschte Zeit und das bevorzugte Medium (Telefon, Skype, Zoom) mit. Spätestens dann steht einer Beratung nichts mehr im Wege. 

 

 

Kontakt

Haben Sie Fragen, Wünsche oder ein Problem?

Dann kontaktieren Sie mich doch einfach. Gemeinsam finden wir sicher eine Lösung!

Fest:   0341 – 92 77 355
Mobil: 0177 – 71 75 326
Mail:    kontakt@recht-leicht.org
Web:   www.recht-leicht.org

Im Übrigen: Ich halte es nicht mehr für zeitgemäß, Mandanten in die Kanzlei kommen zu lassen. Es geht doch viel einfacher, und zwar per Telefon, Online und Videokonferenz. Schlagen Sie mir einfach den von Ihnen bevorzugten Kanal vor und wir besprechen alles weitere dort.

Na dann, bis gleich!

Schulungen, Seminare & Workshops

Alles böhmische Dörfer?

Neben meiner Tätigkeit als Rechtsanwältin bin ich auch als Dozentin tätig. Der Fokus liegt dabei auf medienrechtliche Themen.

Wenn Ihre Marketing- oder PR-Abteilung also Bedarf an einer Inhouse-Schulung hat oder Sie einen Grundlagen-Workshop für Redakteure planen – nur zu. Zu meinen Kunden gehören Unternehmen, Institute und Bildungseinrichtungen.  Ich vermittle mein rechtliches Wissen nicht steif und im Juristendeutsch, sondern verständlich anhand anschaulicher und unterhaltsamer Praxisbeispiele. Ich freue und bedanke mich auch über das bisherige positive Feedback zu meinen Schulungen und Workshops.

Nachfolgend stelle ich mögliche Inhalte vor. Je nachdem, aus  selbstverständlich Ihre ganz eigenen Vorstellungen umgesetzt werden. Gern nehme ich dazu Ihre Anfragen und Wünsche entgegen.

1. Rechtssichere Gestaltung von Webseiten und Social Media-Auftritten

Mehr oder weniger jeder Unternehmer und Selbstständige ist heutzutage mit einer eigenen Website oder einem Unternehmensprofil in den sozialen Medien präsent. Jedoch bergen diese Auftritte auch zahlreiche rechtliche Stolpersteine. Viele wissen nicht, welche Rechte und Gesetze im Netz zu beachten sind und riskieren daher teure Abmahnungen. Im Seminar gebe ich einen Überblick über die wichtigsten rechtlichen Themen, die hierbei relevant sind. Sie lernen, auf was bei Einrichtung einer Webseite oder einer Social Media-Präsenz insbesondere zu achten ist und wie sie rechtskonform kommunizieren.

    • Absicherung von Domains, Schutz von Namen, Marken, Logos
    • Verwendung fremder Texten, Fotos, Videos, Zitate etc.
    • Impressum, Anbieterkennzeichnung, Datenschutzerklärung
    • Haftung für eigene und fremde Inhalte und Links
    • Online-Gewinnspiele, Online-Werbung und Newsletter-Marketing
    • Social Media Recht, Haftung und Influencer-Marketing

2. Datenschutzrecht / DSGVO

Die neue Datenschutz-Grundverordnung sowie das neue Bundesdatenschutzgesetz sind seit dem 25.05.2018 wirksam. Unternehmen und Gewerbetreibende, aber auch Vereine, Blogger oder Bildungseinrichtungen haben die neuen Vorgaben zu beachten. Was beinhalten die Gesetze aber überhaupt und wie sichert man sich rechtlich ab? Diese Fragen werden mit dem folgenden Seminar beantwortet.

    • Grundlagen des neuen Datenschutzrechts (Grundbegriffe, Rechtsgrundlagen, Einwilligung, Informationspflichten)
    • neue Instrumente des Datenschutzrechts („Privacy by Design“ und „Privacy by Default“, Recht auf Datenübertragbarkeit, Pflichten bei Datenschutzverstöße)
    • Online-Datenschutz (Sonderregelungen für Online-Dienste, Cookies etc.)
    • Handlungsempfehlungen, Anwendungs- und Praxisbeispiele

3. Rechtliche Grundlagen für den Online-Shop

Online-Händler müssen vielerlei rechtliche Aspekte beachten.  Das Seminar verschafft einen Überblick über die relevanten Themenbereiche und die einschlägige Rechtsprechung. Damit können Sie sich schon im Vorfeld gegen rechtlichen Auseinandersetzungen wappnen.

    • Fernabsatzrecht: Verbraucher korrekt informieren (Widerrufsbelehrung)
    • Datenschutz (Impressum, Datenschutzerklärung, Kontaktformulare, Newsletter, Tracking etc.)
    • Allgemeine Geschäftsbedingungen
    • Produktkennzeichnungen
    • Preisangaben (Gesamtpreise, Grundpreise, Versandkosten)
    • Wettbewerbs- und Werberecht (Unlauterkeit, Werbeanrufe, Spam etc.)
    • Informationspflichten zur sog. OS-Plattform und zur alternativen Streitbeilegung
    • Fallbeispiele

4. Fotos und Bildrechte im digitalen Zeitalter

Fotos werden kaum mehr analog sondern ausschließlich digital bearbeitet und verwertet. Daraus ergeben sich aber einige Hürden, die es zu meistern gilt. Insbesondere Fotografen und „Digitalarbeiter“ sollten daher wissen, was im Umgang mit Bildern und deren digitaler Nutzung zu beachten ist. Derartige Fragen soll dieses Seminar beantworten:

    • Schutz von Fotografien: Schutzvoraussetzungen, Schutzdauer, Schranken,   Rechtsfolgen bei Verstößen
    • Verwertung eigener und fremder Fotos
    • Einwilligung des Abgebildeten und gesetzliche Ausnahmen
    • Aufnahmen von Gebäuden
    • Fotos und Datenschutz.