Unzulässige Nutzung eines Prominentenbildes als „Klickköder“

Der Bundesgerichtshof (BGH) entschied am 21. Januar 2021,  dass die Nutzung des Bildes eines Prominenten als „Klickköder“ für einen redaktionellen Beitrag ohne Bezug zum Prominenten in dessen Recht am eigenen Bild eingreife. Daher sei die Zeitschrift zur Zahlung einer fiktiven Lizenzgebühr verpflichtet. Das gab das Gericht in einer Pressemitteilung bekannt. „Unzulässige Nutzung eines Prominentenbildes als „Klickköder““ weiterlesen